Die Naturfoto-AG

Shootingstar Grashüpfer (Foto: Ulrich Frischgesell)
Shootingstar Grashüpfer (Foto: Ulrich Frischgesell)

Die Arbeitsgemeinschaft "Naturfoto" besteht seit Oktober 2012, hat zurzeit 19 Mitglieder und trifft sich normalerweise jeden zweiten Freitag im Monat ab 19 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte in den Teichanlagen von Holzminden. Alle Mitglieder haben gemeinsam, dass sie sich gern in der Natur aufhalten und Hobbyfotografen sind. Die fotografischen Erfahrungen und Kenntnisse sind ganz unterschiedlich. Einige fotografieren schon sehr lange, während andere gerade begonnen haben oder ihr Hobby nicht immer mit gleicher Intensität betreiben. Die Ausrüstungen bestehen aus Kompakt-, Bridge-, Spiegelreflex- oder spiegellosen Systemkameras.

Foto: Ulrich Frischgesell
Foto: Ulrich Frischgesell

Bei den Treffen werden vor allem Fotos gezeigt und Erfahrungen ausgetauscht. Außerdem informiert man sich über verschiedene Themen wie zum Beispiel über Fotoausrüstungen, Bilderverwaltung, Bildbearbeitung, Bedeutung des Histogramms, Fotozeitschriften, HDR-Technik, DNG-Format, Fokus Bracketing usw.

Fotoexkursionen zum Naturschutzgebiet Stuckenstein-Eichen, in den Wildpark Neuhaus, in den Dasper Steinbruch, den Urwald an der Sababurg, zum Lakenteich, auf den Ith, ins Mecklenbruch, zum Taubenborn, ins Wabachtal, zum Hasselbach und in den Steinbruch bei Arholzen dienten der gemeinsamen Motivsuche.

Foto: Ulrich Frischgesell
Foto: Ulrich Frischgesell

Eine große Herausforderung war das Auswählen und das Zusammenstellen eigener Fotos für eine Bilderschau mit dem Titel "Natur im Weserbergland", die auf der Jahreshauptversammlung 2014 des NABU Holzminden und bei anderen Gelegenheiten gezeigt werden konnte.

 

Seit 2019 ist jedes Jahr ein Wandkalender im Format DIN A3 erstellt und im Umweltladen verkauft worden.


Fotos aus dem Weserbergland sind hier zu sehen.

Auf der Homepage des NABU ist die AG Naturfoto ebenfalls eindrucksvoll präsent. Eine kommende, nicht einfache Aufgabe wird sein, aussagekräftige Aufnahmen von den NABU-Betreuungsgebieten zu machen, denn ein Foto erzielt oft mehr Wirkung als Textangaben über Biotoptypen oder schutzwürdige Arten.

Die nächsten Treffen der Naturfoto-AG in der AWO-Begegnungsstätte in den Teichanlagen von Holzminden, Ernst-August-Str. 3a, sind am 16. August und am 20. September 2024, jeweils um 19 Uhr.

Foto: Ulrich Frischgesell
Foto: Ulrich Frischgesell