Willkommen beim NABU Holzminden

Für Mensch und Natur

Der Waldkauz (Foto: Peter Kuehn) Zum Jahresvogel bitte Foto anklicken
Der Waldkauz (Foto: Peter Kuehn) Zum Jahresvogel bitte Foto anklicken

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. 

 

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die Arbeit unserer Kreisgruppe vorstellen.

So bieten wir in diesem Jahr wieder eine Vielzahl naturkundlicher Exkursionen in die Natur an, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennen zu lernen.  Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

Unsere Naturfoto-AG hat dafür eindrucksvolle Beispiele: 

Wenn Sie sich vorstellen können, für die Natur hier im Landkreis Holzminden aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.


Fledermaus-Mist für Gärtner

Mausohrweibchen mit ihren Jungen (Foto: Karl Kugelschafter)
Mausohrweibchen mit ihren Jungen (Foto: Karl Kugelschafter)

Während die Großen Mausohren und alle anderen Fledermausarten noch ihren Winterschlaf halten, reinigt die Arbeitsgruppe Fledermausschutz des NABU Holzminden wieder den Dachboden der Graver Kirche. Rund 1.000 Fledermausweibchen und ihre Jungen haben im vergangenen Sommer dafür gesorgt, dass sich die Kotkrümel zu regelrechten Bergen aufgetürmt haben. So wird sich die „Ernte“ des Fledermaus-Guanos lohnen, der sich hervorragend als Pflanzendünger eignet. Durch die Reinigung wird der Dachboden zugänglich gehalten, gleichzeitig können Gartenbesitzer von der Aktion profitieren.

Wer am Sonnabend, den 25. Februar, zwischen 10 und 11 Uhr mit einem Eimer oder Beutel zur Kirche in Grave kommt, erhält gegen eine kleine Spende wertvollen Fledermaus-Guano sowie Tipps zu dessen Verwendung. Die Leitung übernimmt Imke Meyer (05533-93139).


Vogelkundliche Wanderung bei Heinsen

Goldammer (Foto: Heiko Niehaus)
Goldammer (Foto: Heiko Niehaus)

Für Sonntag, den 26. Februar, lädt der NABU Holzminden alle Interessierten zu einer ornithologischen Wanderung bei Heinsen ein. Im Vordergrund steht das Beobachten von Wintergästen, vor allem verschiedener Gänse- und Entenarten, auf den Kiesteichen und der Weser. Bestimmt werden auch schon Zugvögel aus dem Süden zurückgekehrt sein, z.B. Feldlerchen. Treffpunkt zu der etwa zweistündigen Exkursion ist um 10 Uhr in der Beobachtungshütte des NABU am ersten Kiesteich zwischen Stahle und Heinsen (B 83 aus Richtung Holzminden kommend).

Die Leitung übernehmen Stefanie Beyer, Heiko Niehaus und Tanja Frischgesell (05532/1746).


Rundbrief und Veranstaltungsprogramm erschienen

Mit dem NABU Holzminden die Natur erleben

In den letzten Tagen haben alle Mitglieder und Förderer des NABU Holzminden den neuen Rundbrief erhalten, der einen guten Überblick über das breite Betätigungsfeld der Kreisgruppe liefert. Vorstandsmitglied Torsten Maiwald schreibt darin zur Begrüßung:  "Es würde uns sehr freuen, wenn wir Ihre Lust am Naturerleben mit unserem Rundbrief wecken können und Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen oder sogar als Unterstützer unserer Arbeit gewinnen könnten."  Wie in den letzten beiden Jahren kann man den Rundbrief auch im Internet lesen und hier herunterladen.

 

Auch das neue Veranstaltungsprogamm "Natur erleben 2017" liegt  im Umweltladen in der Oberbachstraße 47 in Holzminden sowie an diversen Stellen im Landkreis Holzminden aus oder steht bequem hier als Download  zur Verfügung..


Ein Paradies für Langstreckenflieger

Neue Quartiere für Mauersegler in Stadtoldendorf

Foto: Jürgen Bommer
Schon während des Arbeitseinsatzes zeigte der erste wohnungssuchende Sperling Interesse

Das große ehrenamtliche Engagement Albrecht Jacobs für den Natur- und Artenschutz ist schon seit Langem bis weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Stadtoldendorf hinaus bekannt. Für seine jahrzehntelangen, überaus erfolgreichen Bemühungen für die Wiederansiedlung des Uhus im Weserbergland, konnte er im Jahr 2006 das Bundesverdienstkreuz aus den Händen des damaligen Umweltministers Hans-Heinrich Sander entgegennehmen. Jetzt kämpft der engagierte Naturschützer gemeinsam mit seinem Sohn Gunnar für den Erhalt der Mauersegler. mehr


Gute Nachricht für Deutschlands Flüsse

Kabinett beschließt Bundesprogramm Blaues Band

Der NABU begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts für ein Bundesprogramm Blaues Band Deutschland. Ziel des Programmes ist es, die ökologische Entwicklung von Flüssen und ihrer Auen in Deutschland zu unterstützen. Ein Biotopverbund von nationaler Bedeutung soll dafür sorgen, dass ein wichtiger Beitrag zu den europarechtlichen Umweltzielen geleistet werden kann.

Dass naturnahe Flüsse und Auen eine wichtige Rolle für den natürlichen Hochwasserrückhalt und für die Reinigung unseres Wassers spielen, hat der NABU Holzminden schon lange erkannt. Vor 25 Jahren startete das Projekt „Regeneration landschaftstypischer Auenstandorte der Oberweserniederung“ gemeinsam mit der Hochschule in Höxter, dem Bundesamt für Naturschutz, dem Land Niedersachsen, dem Landkreis Holzminden und verschiedener Träger. Der NABU Holzminden ist mit den Flächen „Kiesabgrabung Heinsen“, „Hellegrabenmündung/Mönchewerder“ und „Weseraue Heidbrink“ bei der Weserauenrenaturierung vertreten. mehr..


Auch für Sie erreichbar:

Die Regionalgeschäftsstelle Weserbergland

Leitung: Britta Raabe - Foto: Bernd Schaller
Leitung: Britta Raabe - Foto: Bernd Schaller

Britta Raabe
Tel.: 05751/5237

britta.raabe@nabu-weserbergland.de

Kerschensteiner Weg 3  -  31737 Rinteln

Büro-/Telefonzeiten:
Mo, Mi, Do 08.30 – 16.30; Di 10.00 – 20.00
Fr 08.30 – 15.00 … sowie nach Absprache

Der Landesverband und die NABU-Gruppen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden und Schaumburg haben eine hauptamtlich besetzte Regionalgeschäftsstelle eingerichtet.  mehr…



Aktuelle Naturbeobachtungen

Die aktuellen Naturbeobachtungen aus dem Landkreis Holzminden und seiner näheren Umgebung findet man hier

Meldungen ausschließlich aus dem Landkreis Holzminden filtert man so: > Deutschland > Niedersachsen & Bremen > HOL.

 

Wenn Sie sich auch am faszinierenden Austausch von Naturbeobachtungen aller Art beteligen wollen, so melden Sie sich kostenfrei an. Auch die Nutzung der Internetplattform ist kostenfrei. Zudem finden Sie neben den reinen Beobachtungs- daten viele weitere Informationen rund um die Natur vor unserer Haustür. Mehr über naturgucker.de gibt es   hier.